Mosel Radweg

Die Mosel hat nicht nur eine Menge interessanter Weine zu bieten, sie ist auch die Heimat des Mosel Radweg. Insgesamt führen drei Etappen hinunter bis nach Koblenz. Der Weg an der Mosel ist innerhalb drei bis fünf Tagen ohne Probleme auch für ungeübte Radfahrer gut zu überwinden. Je nach Jahreszeit sind unterschiedliche Kleidungen notwendig. Dies liegt an der schnell ändernden Witterung. Daher sollten immer auch warme Sachen mit im Gepäck auf dem Mosel Radweg sein.

Die schönste Etappe am Mosel Radweg ist die letzte
Von Cochem bis Koblenz verläuft die letzte Etappe an der Mosel. Sie führt vorbei an einigen Burgen und kleinen Städten. Eine der schönsten Burgen ist hierbei die Burg Eltz. Diese Höhenburg ist schon von weitem zu sehen. Sie ist weit über dem Moseltal und überblickt die Landschaft. Angekommen auf der Burg sollte man also als erstes die Aussicht genießen. In der Burg selbst werden täglich im Sommer Führungen angeboten. Auf der Burg selbst wird zwar keine Einkehr angeboten. Aber der Ort unterhalb der Burg eignet sich ideal für die Rast oder auch für eine Übernachtung. Alleine an dieser Burg sieht man schon, wie schön der Mosel Radweg ist. Die letzte Etappe wird ideal durch diese Burg geteilt, wahlweise kann aber auch nur eine Rast eingelegt werden, man schafft den restlichen Weg bis nach Koblenz auch am gleichen Tag.

Im Herbst auf dem Moselradweg