Nord-Ostsee-Kanal Radweg

Neulich machten meine Freundin und ich eine Fahrrad Tour entlang am Nord-Ostsee-Kanal Radweg. Gestartet sind wir in der beschaulichen kleinen Stadt Rendsburg. Von hier aus ging es immer gerade aus. Man könnte denken, dass sei langweilig. Weit gefehlt. Denn während wir immer weiter auf dem Nord-Ostsee-Kanal Radweg fuhren, kamen uns teilweise riesige Schiffe entgegen. Es war wirklich beeindruckend. Man fragt sich wie solche großen „Pötte“ überhaupt schwimmen können. Ab und zu überholten uns kleinere Ruder Boote. Auf dem Nord-Ostsee-Kanal ist ganz schön was los, das stellten wir schnell fest. Manchmal sahen wir eifrige Angler, die ihr Glück am Wegesrand suchten. Offenbar ist der Kanal ein beliebter Treffpunkt für Angler aus ganz Schleswig-Holstein. Meine Freundin meinte noch, dass sie bestimmt nie etwas fangen würde, wenn Angeln ihr Hobby wäre. Ich nickte zustimmend, während ich in aller Seelen Ruhe hinter ihr her radelte. Rad fahren am Nord-Ostsee-Kanal Radweg macht echt Spass. Man ist an der frischen Luft, tut etwas für seine Gesundheit und hat einen herrlichen Ausblick auf Schiffe aus der ganzen Welt. Wie klein diese doch manchmal ist. Meine Freundin und ich wollten eigentlich bis Brunsbüttel fahren. Das war uns dann aber doch etwas zu weit, schließlich mussten wir dieselbe Strecke noch einmal zurück fahren. Also kehrten wir nach einem kurzen Picknick wieder um und fuhren zurück nach Rendsburg. So eine entspannte Tour am Nord-Ostsee-Kanal Radweg werden wir bestimmt mal wieder machen!

Per Rad am Nord-Ostsee-Kanal entlang